Pilzexkursionen in Niedersachsen 2018 (Auswahl)

****************************************************************************
****************************************************************************
   

 

Arbeitskreis Pilzkunde  im Naturw. Verein zu Breme     

Leitung: Jörg Albers, Rotdornweg 17, D-21255 Tostedt, Tel. 04182/289982, pilze@nwv-bremen.de

Die monatlichen Besprechungsabende/AK-Sitzungen der Pilzfreunde statt an jedem letzten Montag im Monat (außer Dezember). Wir treffen uns jeweils um 19 Uhr im Vortragsraum des Übersee-Museums Bremen (Haupteingang): 30. April, 28. Mai, 25. Juni, 30. Juli, 27. August, 24. September, 29. Oktober, 26. November 2018 sowie 28. Januar, 25. Februar und 25. März 2019.
Der Schwerpunkt dieser Veranstaltungen liegt in der Vorstellung und Bearbeitung aktueller Frischpilzfunde: Bestimmungswege und -schwierigkeiten sowie ökologische Fragestellungen werden diskutiert (auch für interessierte Anfänger). Erkenntnisse über die Verbreitung und Bestandsveränderungen der Pilzarten, systematische und taxonomische Fragen, Literaturbesprechungen und vieles mehr werden ausgetauscht.
In den Monaten Mai bis November führen wir Pilz-Exkursionen zu Zielen in Niedersachsen und Bremen durch. Hier liegt der Schwerpunkt in der (ökologischen) Kartierung der Pilzarten in den aufgesuchten Gebieten.
In den Wintermonaten finden zusätzlich (Lichtbild-)Vorträge zu verschiedenen Aspekten der Mykologie statt.

Exkursionen 2018

Sonntag, 06. Mai – Was zeigt sich schon im Frühjahr? Pilzkundliche Exkursion in den Beverner Wald (Landkreis Rotenburg/Wümme), gemeinsam mit dem Botanischen Arbeitskreis.

Ältere formen- und totholzreiche Laubmischwälder, lichte Waldränder und Heckengesellschaften sind auch in diesem Jahr das Ziel der traditionellen pilzkundlichen Frühjahrsexkursion. Zusammen mit dem Botanischen Arbeitskreis wollen wir auch versuchen, charakteristische Pilzarten und ihre Einbindung in die Vegetation zu beurteilen. Insbesondere holzbewohnenden Pilzarten, typische Frühjahrs-Ascomyceten und die ersten auftretenden Blätterpilze des Frühjahres sollen beachtet werden. z. B. Vertreter der artenreichen Gattungen der Tintlinge (Coprinus), Faserlinge (Psathyrella) und Rötlinge (Entoloma). Die exakte Bestimmung dieser Pilze gelingt im Feld meist nur bei wenigen Arten; eine mikroskopische Untersuchung ist häufig notwendig. Doch lassen sich bereits am Standort wichtige Erkenntnisse bezüglich rasch vergänglicher sichtbarer Merkmale oder auch Ökologie und Wuchsform gewinnen, so dass im Nachhinein schon so manche seltene Art entdeckt werden konnte.
Leitung: Raimund Kesel (Bremen), Jörg Albers (Tostedt)
Treffpunkt (10 Uhr): Bevern, an der Kirche; von dort kurze Weiterfahrt zum Exkursionsgebiet.
Rückkehr: am Nachmittag.

Sonntag, 29. Juli – Die vielfältige und bunte Pilzwelt des Hochsommers im Barneführer Holz (Landkreis Oldenburg).

Nachdem wir im letzten Jahr die Pilze des Spätherbstes in diesem Gebiet in der Hunteniederung kennen gelernt haben, hoffen wir nun auf Arten, welche nur in der wärmsten Jahreszeit Fruchtkörper ausbilden. Verschiedene abwechslungsreiche Laubwaldgesellschaften (insbesondere trockener Buchen- und Buchen-Eichenmischwald, feuchter Birken-Stieleichenwald und Weiden-Weichholzaue) kennzeichnen das Gebiet. Wir hoffen auf vielfältige Vorkommen typischer Sommerarten und auch bei sehr trockenen Wetterverhältnissen ist mit etwas Glück gerade zu dieser Jahreszeit mit selten zu beobachtenden Arten wie etwa dem Anhängsel-Röhrling (Boletus appendiculatus) oder dem in Weidenauen vorkommenden Igel-Schüppchenschnitzling (Phaeomarasmius erinaceus) zu rechnen.
Leitung: Anja Menkhaus & Lasse Launhardt (Bremen).
Treffpunkt (10 Uhr): Huntlosen, Parkplatz am zentralen Verkehrskreisel; von dort kurze Weiterfahrt zum Exkursionsgebiet.
Rückkehr: am Nachmittag.

Samstag, 25. August – Pilzkundliche Exkursion durch das „Große Holz" bei Ostervesede (Landkreis Rotenburg/Wümme).

Das Ziel dieser spätsommerlichen Exkursion ist eine der pilzkundlich vielleicht am schwächsten untersuchten Regionen im gesamten Weser-Elbe-Gebiet, ziemlich genau mittig zwischen Bremen und Hamburg gelegen. Ein bodensaurer Laub-Nadel-Mischwald auf einer kleinen Geländekuppe innerhalb der ausgedehnten Wümmeniederung verspricht zu dieser Jahreszeit eine abwechslungsreiche „Pilzflora"; und man weiß nie, ob klassische wärmeliebende Sommer-Arten oder bereits Vorboten des Herbstes zu finden sind. Zu achten ist insbesondere auf Vertreter der artenreichen und schwierigen Gattungen Russula (Täublinge) und Inocybe (Risspilze). Und möglicherweise gibt es auch den einen oder anderen interessanten Mykorrhizapilz aus weiteren Gattungen, wie etwa den Hasen-Röhrling (Gyroporus castaneus) zu sehen. Bei Gelegenheit soll die nahegelegene alte Sandgrube ebenfalls aufgesucht werden.
Leitung: Petra Rudolph (Westervesede) & Bernt Grauwinkel (Berne).
Treffpunkt (10 Uhr): Ostervesede: Parkgelegenheit an der Gaststätte „Jägerkrug", Benkeloher Straße 8. Von dort kurze Weiterfahrt zum Exkursionsgebiet.
Rückkehr: am Nachmittag.

Sonntag, 09. September – Vom Blutroten Röhrling (Xerocomus rubellus) bis Ziegelrotem Täubling (Russula velenovskyi): Frühherbstliche Pilzaspekte in Wäldern im südlichen Landkreis Cuxhaven.

Die Region südlich von Bad Bederkesa gehört ebenfalls nach wie vor zu den mykologisch kaum erforschten Gebieten des Weser-Elbe-Dreiecks, und das obwohl sich hier teils großflächige „Historisch alte Wälder" befinden. Eher trockene, bodensaure Buchen(alt-)bestände und einige Geländekanten im Grenzbereich von Geest und Marsch sind das Ziel unserer diesjährigen Exkursion des Frühherbstes. Ein kleiner Feuchtwaldbereich mit Sphagnum (Torfmoosen) soll ebenso beachtet werden. Im vergangenen Jahr haben wir bereits im Hochsommer das „Westerholz" bei Köhlen aufgesucht und über 100 Arten festgestellt, darunter die beiden oben genannten rothütigen Mykorrhiza-Bildner und auch kleine „Highlights" wie „Graumehliger Holz-Tintling" (Coprinus laanii) und Rotschneidiger Helmling (Mycena rubromarginata).
Leitung: Jörg Albers (Tostedt) & Bernt Grauwinkel (Berne).
Treffpunkt (10 Uhr): Köhlen, Parkgelegenheit nahe Einmündungsbereich Dorfstraße West/Dorfstraße/Ost (gegenüber Feuerwehr); von dort kurze Weiterfahrt zum Exkursionsgebiet.
Rückkehr: am Nachmittag.

Sonntag, 30. September – Pilzkundliche Herbstexkursion durch die Waldungen rund um die Ahauser Mühle (Landkreis Rotenburg/Wümme)

Alte formenreiche Laubmischwälder, lichte Waldränder und Feuchtgebüsche am Rande von Wümme und Ahauser Bach sind das Ziel der diesjährigen Herbstexkursion. Schon Gustav Schatteburg in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und Wilhelm Syamken in den 1970er Jahren waren hier unterwegs, hinterließen jedoch nur kleinere Artenlisten. Dieses wollen wir nun weiter „aufholen" und nachdem wir im vergangenen Jahr die Frühjahrspilze erfasst haben, wollen wir nun den sogenannten Hauptaspekt des Herbstes unter die Lupe nehmen. Während auf den zum Teil anlehmigen Böden auch anspruchsvollere Arten zu erwarten sind, vielleicht sogar der ein oder andere Schleierling aus der Untergattung Phlegmacium, fand W. Syamken am 03. August 1974 in den sandig-nährstoffärmsten Bereichen bei Kiefern noch den Apfel-Täubling (Russula paludosa) und den selten gewordenen Sand-Röhrling (Suillus variegatus).
Leitung: Hilmar Wittenberg (Nienburg).
Treffpunkt (10 Uhr): Parkgelegenheit bei der Ahauser Mühle.
Rückkehr: am Nachmittag.

Sonntag, 11. November – Schmarotzerröhrling, Dunkelvioletter Schleierling, Rosenroter Schmierling – Besondere Pilze im Spätherbst rund ums Poggenpohlsmoor bei Dötlingen-Ostrittrum.

Beim Poggenpohlsmoor handelt es sich um ein Kalkflachmoor am ehemaligen Prallufer der Hunte. Es entstand nach Laufveränderungen des Flusses in einer Mulde am Fuße des Geesthangs. Wir bewegen uns sowohl im Bereich nährstoffarmer, trockener Sandböden am Geesthang als auch in den feuchten Randzonen des Moores. Von den Geländekanten strömt aus vielen Quellbereichen Wasser in das Moor; besonders attraktiv sind die sumpfigen Bachläufe der Entwässerungstäler. In diesem abwechslungsreichen Lebensraum ist mit einer artenreichen „Pilzflora" zu rechnen, darunter auch verschiedene eher seltene Arten.
Sollte es die spätherbstliche Witterung zulassen, werden wir sicherlich zahlreiche Arten aus den Gattungen der Schleierlinge (Cortinarius), Ritterlinge (Tricholoma) und Trichterlinge (Clitocybe s. l.), eventuell auch noch Täublinge (Russula) und Milchlinge (Lactarius) finden. Bei kalter Wetterlage dürften auch schon die ersten Winterpilze die Fundlisten bereichern.
Leitung: Dafni & Michael Toutziaridou (Dötlingen-Ostrittrum)
Treffpunkt: 10:00 Uhr, Parkgelegenheiten an der Straße im Bereich der Schutzhütte "Dorfplatz Poggenpohls-Eck" in Dötlingen-Ostrittrum im Kreuz der Straßen "Zum Poggenpohlsmoor" und "An der Steindaren Riede".
Rückkehr: am Nachmittag

 

*****************************************************************************************************************************
*****************************************************************************************************************************

Mykologische AG Hannover

Die Mykol. AG Hannover trifft sich an jedem ersten Montag im Monat, jeweils um 18:00. Ausnahme:  2. April (Ostermontag) wird verschoben auf den 9. April. 

Treffpunkt ist das Schulbiologiezentrum in Hannover-Burg, Vinnhorster Weg 2, 30419 Hannover im Gärtnerhäuschen

 Tel.: 0511 16847665

 

Besprechungsabende und Vorträge 2018:

 

5. März  App.-Schulung "Meine Pilze" von und mit Klaus Bornstedt

9. April Fundvorstellung

7. Mai Fundvorstellung

4. Juni  Fundvorstellung    

2. Juli  Fundvorstellung           

6. August Fundvorstellung 

3. September Fundvorstellung   

1. Oktober Fundvorstellung        

5. November Fundvorstellung 

3. Dezember  Fundvorstellung  

 

 

 

Exkursionen und Veranstaltungen 2018:

 

 

Pilzforum Nordtreffen

28. (Freitag)  - 30. (Sonntag) September 2018

Voranmeldung erforderlich!
Organisation: Eike Heinemann und Gerhard Jenk

 

Kartierungstagung 

12. (Freitag) - 14. (Sonntag) Oktober 2018

Wälder im südlichen Niedersachsen zur Grenze nach Hessen zwischen Fulda - Niestetal und Kaufunger Wald
4623/1 an der Fulda: Mühlenkopf und Hakensbornweg
4623/3 kleiner Bereich an der Fulda, Kreuzsteine
4623/4 Eichenwald "Pfaffenstrauch" südl. Nienhagen und nördl. Escherode
4624/4 Kaufunger Wald westl. Kleinalmerode
4624/2 Trem-Berg östl. Hedemünden (Kalkstandort)

Alle Exkursionsgebiete zur Zeit mit weniger als 25 Arten
Unterkunftmöglichkeit nach Absprache in den Gasthöfen in Lippoldshausen. Von dort jeweils 20 - 25 km Anfahrt.

Voranmeldung erforderlich!
Organisation: Axel Schilling

 

 

 

Arbeitstagung Ostfriesische Inseln mit dem Arbeitskreis Pilzkunde Bremen    

Spiekeroog, Samstag 27. Oktober - Dienstag 30. Oktober 2018 

Voranmeldung erforderlich!

Organisation: Beate von Späth (Bremen)

 

 

**********************************************************************************************************************
**********************************************************************************************************************

 

Mykologische AG Weserbergland

Bei den Exkursionen handelt es sich um Kartierungsexkursionen, keine Lehrexkursionen
Bitte pünktlich!  Die Zeiten verstehen sich als Abfahrt- bzw. Aufbruchzeiten.
Bitte unbedingt bis spätestens zum Vorabend der Exkursionen anmelden unter: axel.schilling<ät>hannoverpilze<pkt>de
Die Teilnahme ist kostenlos. Führung: A.Schilling

7. April (Samstag) Exkursion Frühjahrspilze Brevörder Bach bei Glesse Treffpunkt 11:00 Großparkplatz an der Fabrik "Feinkost Petri" in Glesse;
im Bachtal sind Sarcoscypha austriaca (Österr. Kelchbecherling) und weitere Ascomyceten zu erwarten.
Voranmeldung erforderlich

 

28. April (Samstag) Exkursion Frühjahrspilze II Nördlicher Burgberg; Treffpunkt 10:30 in Golmbach (Zentrum) am Abzweig Richtung Holenberg

                diverse Frühjahrspilze mit (hoffentlich) Lorcheln und Morcheln
Voranmeldung erforderlich

 

21. Juli (Samstag) Exkursion Frühsommerpilze Forsterbachtal  nordwestl. Polle; Treffpunkt 11:00 Parkplatz in Polle an der Weserfähre
    neben Täublingen sind in den feuchteren (Bach-)Tälern verschiedenste Kleinpilze zu erwarten
Voranmeldung erforderlich

 

Fällt aus aufgrund der Trockenheit!

18. August (Samstag) Exkursion Dickfußröhrlinge und Täublinge der Rühler Schweiz Treffpunkt 10:30 Touristeninfo in Rühle an der L580 Nähe Rühler Kirche
    Standorte mit Dickfußröhrlingen und kalkliebenden Täublingen werden aufgesucht

Voranmeldung erforderlich

 

Fällt aus aufgrund anhaltender Trockenheit!

15. September (Samstag) Exkursion westlicher Solling zwischen Sommerberg und Winterberg Treffpunkt 11:00 oberster Parkplatz Porzellanmanufaktur Fürstenberg in Fürstenberg; ein bisher kaum besuchtes Gebiet mit Buchen- und Fichtenbestand  
Voranmeldung erforderlich.

 

Fällt aus aufgrund lang anhaltender Trockenheit!

22. September (Samstag) Exkursion Rühler Schweiz Treffpunkt 10:30 zwischen Golmbach und Rühle am höchsten Punkt der Strecke 
    Orchideenbuchenwälder und Hainbuchenwälder über Muschelkalk. Rundwanderung mit Panorama-Aussichten.
Voranmeldung erforderlich.

 

12. (Freitag) - 14. (Sonntag) Oktober   Kartierungstagung Wälder im südlichen Niedersachsen Treffpunkt Gaststätte in Lippoldshausen
        Voranmeldung erforderlich (Details siehe weiter oben unter Myk. AG Hannover)

 

20. Oktober (Samstag) Exkursion Schleierlinge der Rühler Schweiz; Treffpunkt 10:30 Touristeninfo in Rühle an der L580 Nähe Rühler Kirche;

                Standorte von Schleierlingen, insbesondere Phlegmacien, werden aufgesucht
    Voranmeldung erforderlich.

 

27. Oktober (Samstag) Exkursion Magerrasen- und Wiesenpilze Treffpunkt 10:30 kurz hinter Heinade Richtung Merxhausen an der L580 linker Seite auf dem Parkstreifen
    Saftlinge, Keulenpilze und seltene Erdzungen sind aus dem Gebiet bekannt.
Voranmeldung erforderlich.

 

 

 

************************************************************************************************************************
************************************************************************************************************************

 

Arbeitsgruppe Mykologie Hamburg

Exkursionen in Niedersachsen Treffpunkt (jeweils 10 Uhr) :
Ort und Termine bitte direkt erfragen:

Anmeldung bei Dr.J.Hechler, Tel.: 04168-437


****************************************************************************************************************************
****************************************************************************************************************************

Hinweise auf weitere Veranstaltungen:  

DGfM-Tagung am Möhnesee (Sauerland)
Samstag 6. Oktober bis Donnerstag 11. Oktober 2018

J.E.C. - Cortinarientagung in Balvanyos, Siebenbürgen (Rumänien)
14. Oktober bis 20. Oktober 2018